Anzeige
Absperrband der Polizei. (Symbolfoto) Quelle: picture alliance/dpa

Mutter von Exfreund enthauptet: Frau zu lebenslanger Haft verurteilt

Wichita. Eine Frau in den USA hat die Mutter ihres Exfreundes enthauptet und muss dafür lebenslang in Haft. Nach 50 Jahren im Gefängnis solle die 38-Jährige aus Kansas erstmals die Möglichkeit für eine vorzeitige Haftentlassung bekommen, berichtete die Zeitung „Wichita Eagle“.

Die Frau hatte der 63-Jährigen im Jahr 2017 mit zwei Küchenmessern den Kopf abgeschnitten. Bei der Anhörung zur Verkündung des Strafmaßes am Dienstag bat sie um Entschuldigung für ihre Tat. "Jeden Tag und jede Nacht tut es mir leid", sagte sie den Angehörigen, die teils im Saal saßen und teils über Video zugeschaltet waren.

Kopf abgetrennt, um ihre Seele zu befreien

Die Frau tötete die Mutter ihres Exfreundes, als diese in ihrer Wohnung Sachen ihres Sohnes abholen wollte. Die Verurteilte behauptete, die 63-Jährige sei im Streit um ein Bild gestürzt und gestorben. Sie habe ihr dann den Kopf abgetrennt, um ihre Seele zu befreien, sagte die Frau.

RND/AP