Samstag , 24. Oktober 2020
Die modellhafte Nachbildung der Justitia in einem Gericht. Quelle: dpa

Türkei: Vater erwürgt Tochter und zerstückelt sie mit Dönermesser – lange Haftstrafe

Für den Mord an seiner eigenen Tochter wurde ein Mann in der Türkei zu 24 Jahren Haft verurteilt. Laut “Daily Mail” soll er seine Tochter im Streit erwürgt und daraufhin mit einem Dönermesser zerstückelt haben. Anschließend soll er die Körperteile eingefroren, sie später in einem Rucksack verstaut und in einem Waldgebiet bei Kesan vergraben haben.

Der Tat soll ein Streit zwischen der 32-jährigen Tochter und den Eltern vorausgegangen sein. Die Tochter soll betrunken ins Elternhaus gekommen sein, daraufhin sei es dann zum Streit gekommen. Die Tochter soll beleidigend gegenüber ihren Eltern geworden sein, daraufhin soll der Vater seine eigene Tochter erwürgt haben.

Polizei findet abgetrennten Arm der Tochter

Die Kühltruhe, in der die sterblichen Überreste der Tochter lagerten, soll der Imbissbesitzer später an einen Gebrauchtwarenhändler verkauft haben. Vor Gericht soll der Vater seiner Tochter die Schuld an der Gewalttat gegeben haben.

Auf den Täter soll die Polizei gekommen sein, nachdem sie einen abgetrennten Arm der Toten im Wald gefunden hatte. Spuren sollen die Polizei dann auf den Vater aufmerksam gemacht haben.

RND/jj