Rick Moranis in dem Kult-Film "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft".

“Ghostbusters”-Star Rick Moranis verletzt nach Angriff in New York

New York City. Schauspieler Rick Moranis ist in New York auf der Straße unvermittelt tätlich angegriffen worden. Auf Bildern einer Überwachungskamera war zu sehen, wie ein Unbekannter dem 67-jährigen Star aus dem 80er-Jahre-Blockbuster “Ghostbusters” auf einem Fußweg nahe dem Central Park am Donnerstagmorgen (Ortszeit) einen Schlag versetzte. Moranis ging zu Boden. Der Angreifer ergriff die Flucht. Moranis schaffte es selbst in eine Klinik und ging später zu einer Polizeiwache, um Anzeige zu erstatten, wie ein Behördensprecher der Nachrichtenagentur mitteilte.

Laut Polizei eine willkürliche Attacke

Moranis klagte nach der Attacke über Schmerzen an Rücken, Hüfte und Nackenbereich sowie über Kopfweh. Wie stark er verletzt sei, sei aber noch unklar, sagte der Sprecher weiter. Moranis' Manager Troy Bailey bestätigte die Attacke am Freitag. Dem Schauspieler gehe es gut. Moranis sei überdies dankbar für all die Genesungswünsche. Die Polizei veröffentlichte die Videoaufnahmen von dem Übergriff in der Hoffnung auf Hinweise zur Ergreifung des Täters. Es handele sich um eine willkürliche grundlose Attacke, teilte sie mit.

Ensemblemitglied einer kanadischen Comedy-Show

Moranis wurde in den 80er Jahren als Ensemblemitglied der kanadischen Comedy-Show "Second City Television" bekannt, ehe er mit Rollen in Filmen aus dem Sciene-Fiction-Genre wie "Ghostbusters", "Mel Brooks’ Spaceballs" und "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" weltweit für Furore sorgte. In den 90ern ließ Moranis die Schauspielerei weitgehend ruhen, um sich als alleinerziehender Vater um seine Kinder zu kümmern. Hin und wieder trat er seitdem wieder als Darsteller in Erscheinung.

RND/AP