Nach dem Tod eines 14 Monate alten Kindes Anfang September in Wefensleben im Landkreis Börde fahndet die Polizei nach der Mutter (Symbolbild). Quelle: imago images/Ralph Peters

Tod eines Kleinkindes: Vierfache Mutter mit drei Kindern auf der Flucht

Wefensleben. Nach dem Tod eines 14 Monate alten Kindes Anfang September in Wefensleben im Landkreis Börde fahndet die Polizei nach der Mutter. Das Amtsgericht Magdeburg habe gegen die 43-Jährige Haftbefehl wegen Totschlags erlassen, teilte eine Polizeisprecherin am Montag mit. Es bestehe der Verdacht, dass die Eltern das Kind vor dem Tod hätten bewahren können. Der Vater sei bereits seit dem 30. September in Untersuchungshaft. Die Mutter sei seit dem Tod des Kindes verschwunden. Sie habe wahrscheinlich ihre drei weiteren Kinder im Alter von drei, sechs und sieben Jahren dabei.

Am Mittag des 3. September hatte der Rettungsdienst nur noch den Tod des 14 Monate alte Kindes feststellen können. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Eine rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass das Kind an einer schweren Krankheit gestorben ist.

RND/dpa