Anzeige
Zwei Braunbären in einem Tierpark. (Archivfoto) Quelle: Ben Birchall/PA Wire/dpa

Vor den Augen der Besucher: Bären töten Wildpark-Mitarbeiter

Shanghai. Besucher eines Wildtierzoos im chinesischen Shanghai haben am Samstag Schreckliches mit ansehen müssen: Während einer Bus-Tour durch die „Wild Beast Area" fielen Bären einen Mitarbeiter des Zoos an. Vor den Augen der entsetzten Besucher zerfleischten die Tiere den Mann.

Der Vorfall ereignete sich während einer Bus-Tour durch den Park. Die Safari-Touristen sind im Rahmen dieser Touren in einem gesicherten Bus untergebracht, der Bus darf nicht verlassen werden. Berichten zufolge sei einer der Mitarbeiter jedoch aus dem Bus ausgestiegen, ehe er von einem der Bären angegriffen wurde. Zwar sollen die Mitarbeiter des Zoos noch versucht haben, mit Fahrzeugen die Tiere aufzuschrecken und von dem hilflosen Mann zu vertreiben, doch alle Versuche stellten sich demnach als zwecklos heraus. Die Tiere ließen sich nicht von ihrem Opfer abbringen.

Ein aus dem Bus gefilmtes Video, das in verschiedenen sozialen Netzwerken verbreitet wurde, zeigt die schockierendem Momente nach dem Angriff: „Da liegt jemand“, ist einer der Fahrgäste zu hören. Erst dann scheint den Touristen klar zu werden, was außerhalb der sicheren Busse geschehen ist.

Der Vorfall wird nun von den Betreibern des Parks untersucht. Die „Wild Beat Area“ wurde vorübergehend geschlossen.

RND/liz