Samstag , 24. September 2022
Anzeige
In den USA ist ein Vater zu 78 Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte seine drei Söhne getötet. (Symbolbild) Quelle: imago images/Reiner Zensen

Drei Söhne erstochen: 78 Jahre Haft für jungen Vater

Los Angeles. Fünf Jahre nach der Tötung seiner drei Söhne hat sich ein Mann in Kalifornien wegen Mordes schuldig bekannt. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft in Los Angeles wurde der 38-Jährige am Dienstag zu 78 Jahren Haft verurteilt. Die Bluttat hatte 2015 für Schlagzeilen gesorgt.

Die drei Brüder im Alter von acht, neun und elf Jahren waren erstochen auf dem Rücksitz eines Autos in South Los Angeles aufgefunden worden. Der Tatort habe eine „grausige Szene“ geboten, sagte der damalige Polizeichef Charlie Beck.

Vater soll mit Kindern in Auto gelebt haben

In dem Geländewagen, der vor einer Schule parkte, fand die Polizei auch den mit Stichwunden verletzten Vater vor. Familienangehörige sagten damals dem Sender KTLA, die Mutter der drei Jungen sei vor einigen Jahren gestorben. Nach Angaben eines Pfarrers soll der Vater arbeitslos gewesen sein und mit seinen Kindern in dem Fahrzeug gelebt haben.

RND/dpa