Anzeige
Sportmoderatorin Jessica Libbertz im Mai 2015. Quelle: imago images/Michael Weber

Sky-Moderatorin Jessica Libbertz mit Hautinfektion im Krankenhaus

Jessica Libbertz ist ein bekanntes Gesicht im Sportjournalismus: So moderiert sie regelmäßig Bundesliga-Spieltage auf dem TV-Sender Sky. Doch nicht an dem heutigen Sonntag, denn die Moderatorin liegt im Krankenhaus. Wie „BILD“ berichtet, wurden bei Libbertz am Montag stark geschwollene Lymphknoten festgestellt. Erst dachte ihr Hautarzt an eine Corona-Infektion, aber der Test war negativ.

Bakterielle Hautinfektion

Libbertz ging es demnach aber immer schlechter, weswegen ihr Arzt sie ins Krankenhaus überwies. „Ich konnte nicht mal mehr meine Sachen packen, es ging alles ganz schnell“, schreibt Libbertz der „BILD“. In der Klinik kam dann die Diagnose: Die Moderatorin hat Wundrose, eine bakterielle Hautinfektion. Das kann gefährlich werden, weil die Bakterien ins Gehirn gelangen und dort schwere Schäden anrichten können. Momentan wird Libbertz mit Antibiotika-Infusionen behandelt.

Unklar ist, wie lange sie noch im Krankenhaus bleiben muss. Libbertz schrieb: „Ich werde Geduld brauchen. Es ist natürlich keine einfache Situation, sozusagen mein persönlicher Lockdown. Aber ich danke auch meinen Sky-Kolleginnen Britta Hofmann und Nele Schenker, die sofort für mich einspringen.“

RND/am