Ein Pferd schnuppert in einer Wiese. (Symbolbild) Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

18-Jähriger missbraucht junges Pferd – zwei Verfahren eingeleitet

Mellendorf. Ein 18-Jähriger hat sich in Mellendorf bei Hannover an einem jungen Pferd vergangen. Er soll am Sonntag gegen 12 Uhr dabei erwischt worden sein, wie er ein junges Pferd sexuell missbrauchte, berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ). Wie die Zeitung vom Kriminal- und Ermittlungsdienst erfuhr, soll der junge Mann sich der Stute genähert und sie zunächst gestreichelt haben. Später steckte er seine Hand mit einem Gummihandschuh in die Scheide und den After des Tieres.

Zwei Verfahren eingeleitet

Passanten sahen das und alarmierten die Polizei, die ihn später festnahm, berichtet die „HAZ“. Über die Gründe seines Handelns schweige der junge Mann. Der Zeitung zufolge leiteten die Ermittler ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit sowie ein Strafverfahren ein. Das junge Pferd sei bei der Aktion nicht verletzt worden, es werde aber noch tierärztlich untersucht.

RND/nis