Die US-amerikanische Moderatorin Oprah Winfrey spricht sich im US-Wahlkampf für Joe Biden aus. Quelle: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Überraschender Auftritt in ihrer Show: Oprah Winfrey unterstützt Joe Biden

Washington. Wenige Tage vor der US-Wahl hat Präsidentschaftsbewerber Joe Biden Unterstützung von der bekannten Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey erhalten. Er trat am Mittwoch unangekündigt in einer von ihr moderierten virtuellen Veranstaltung auf, die das Ziel hatte, die Wahlbeteiligung zu steigern. Er sprach mit Mildred Madison, einer 94-jährigen Bewohnerin Michigans, die mehr als 900 Kilometer weit gefahren war, um persönlich ihre Stimme abzugeben, nachdem sie keine Briefwahlunterlagen erhalten hatte.

Biden sagte Madison, ihre Geschichte gebe ihm zusätzliche Hoffnung und Energie und zusätzlichen Optimismus für das Land. In Anlehnung an seine Parole „wir sind in einer Schlacht um die Seele Amerikas“ sagte er zu ihr: „Sie sind die Seele Amerikas.“

Winfrey unterstützte auch Barack Obama und Hillary Clinton

Die Veranstaltung zielte auf Wahlberechtigte in Pennsylvania, Michigan, Minnesota und Ohio ab. Donald Trump gewann 2016 Pennsylvania, Michigan und Ohio, doch bei den Demokraten hat der Optimismus zugenommen, dass Biden zumindest Michigan und Pennsylvania zurückerobern kann - und er kämpft auch um Ohio. Winfrey hatte bei früheren Präsidentschaftswahlen Barack Obama und Hillary Clinton unterstützt.

RND/AP