Melissa ist die Bachelorette 2020. Quelle: TVNOW / Arya Shirazi

„Die Bachelorette“: Melissa weint wegen ihres Vaters

Am Mittwoch lief wieder eine neue Folge von „Die Bachelorette“ im Fernsehen (RTL): Melissa Damilia (25) lud drei Kandidaten zu einem Date ein, auf dem es schnell sehr emotional wurde. So las ein Medium den Kandidaten und Melissa den Kaffeesatz, das bei der Bachelorette die Beziehung zu ihrem Vater ansprach.

„Sie denken an dich“

Das Medium erklärte: „Du bist wegen irgendwas traurig. (...) Deine Familie denkt an dich, besonders dein Vater." Und schon schossen der Singlefrau die Tränen in die Augen. Weiter erklärte die Frau: „Sie denken an dich und würden dich gerne sehen." Im Interview erklärte Damilia, dass es ein Thema sei, worüber sie noch nicht gesprochen habe.

Später erzählte sie Daniel B. (34) im Einzelgespräch, dass ihre Eltern getrennt sind. „Ich liebe meinen Papa, aber ich weiß nicht, was uns voneinander abhält.“ Das letzte Mal habe sie ihren Vater vor vier Jahren gesehen. „Es ist ein schwieriges Thema“, erklärt Damilia. Daniel B. möchte ihr helfen und ihr Mut machen, erklärte er im Interview. Vielleicht wird er das auch schaffen, am Mittwoch bekam er von Damilia die letzte Rose.

RND/am