Weil er sich mit einem vermeintlich 15 Jahre alten Mädchen zum Sex verabredet hatte, ist ein Mann in den Niederlanden zu einer Haftstrafe verurteilt worden (Symbolbild). Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach Sexverabredung mit vermeintlich Jugendlicher: Mann zu Haftstrafe verurteilt

Den Haag. Für eine Verabredung zum Sex mit einem vermeintlich 15 Jahre alten Mädchen hat ein Gericht in den Niederlanden einen 69-Jährigen zu zehn Monaten Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt. Wie das Gericht in Den Haag am Montag mitteilte, hatte der Mann auf das Profil der angeblichen Jugendlichen reagiert, das Mitarbeiter des TV-Programms „Undercover“ in den sozialen Medien angelegt hatten. Als der Mann im Mai an der verabredeten Stelle mit Massageöl, Unterwäsche und weiteren Sex-Utensilien auftauchte, nahm die Polizei ihn fest. Vor Gericht zeigte er sich geständig.

Die Sicherungsverwahrung wurde zum Schutz der Allgemeinheit verhängt, weil der bereits früher wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilte Mann eine Behandlung verweigerte, erklärte das Gericht. Die Wahrscheinlichkeit sei groß, dass es auch künftig zu ähnlichen Taten kommt.

RND/dpa