Manche Gebiete in Nicaragua stehen nach den Tropenstürmen immer noch unter Wasser. Quelle: imago images/ZUMA Wire

Transporter stürzt Abhang hinunter: Mindestens 16 Tote in Nicaragua

Waslala. Bei einem Verkehrsunfall in Nicaragua sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen und Dutzende weitere verletzt worden. Ein Transporter, in dem zahlreiche Menschen als Passagiere mitfuhren, stürzte am Montag im Norden des mittelamerikanischen Landes in der Nähe der Ortschaft Ocote Tuma einen Abhang hinunter.

Die Bremsen hätten wohl versagt, sagte der Bürgermeister der Gemeinde Waslala, Germán Vargas, dem Sender Radio Nueva Ya. Die Mehrheit der Opfer seien Frauen, unter den Toten sei auch ein Neugeborenes. Mindestens 25 Insassen wurden verletzt.

Manche Gebiete noch überschwemmt

In den vergangenen Wochen waren gleich zwei starke Hurrikans über Nicaragua hinweggefegt, die Überschwemmungen und Erdrutsche verursachten und mehr als 20 Menschen das Leben kosteten. In der Region um den Unfallort stehen manche Gebiete noch unter Wasser.

RND/dpa