Gase und vulkanisches Material tritt aus dem Krater des Mount Semeru in Indonesien aus. Quelle: -/AP/dpa

Indonesien: Vulkan speit Asche – Bewohner geraten in Panik

Der Vulkan Semeru in Indonesien hat am Dienstag Asche gespien. Asche und Schwefel ging auf mehrere Dörfer an den Hängen des Bergs auf der Insel Java nieder. Bewohnerinnen und Bewohner seien in Panik geraten, berichtete Raditya Jati, Sprecher der nationalen Katastrophenmanagementbehörde.

Die Behörden haben mehrere Vulkane unter genaue Beobachtung genommen, nachdem Sensoren in den vergangenen Wochen zunehmende Aktivität ermittelten.

550 Bewohnerinnen und Bewohner der Berghänge des Semeru sollten in Sicherheit gebracht werden, sagte Jati.

Am Sonntag hatte bereits ein anderer Vulkan, Ili Lewotolok, heiße Wolken gespien. Mehr als 4600 Menschen wurden von den Hängen dieses Vulkans auf der Insel Lembata in Sicherheit gebracht.

RND/AP