Die Polizei sucht nach dem Jungen (Symbolbild). Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Wieder wird ein Kind aus Fulda vermisst: Suche nach dem achtjährigen Melvin

Fulda. Am Mittwoch wurde in Fulda eine Kinderleiche gefunden, vermutlich handelt es sich um eine vermisste Zweijährige. Nun gibt es den nächsten Vermisstenfall in der hessischen Stadt. Seit Mittwochabend ist der achtjährige Melvin aus der ambulanten Jugendhilfe in Fulda verschwunden, wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilt.

Mittlerweile wurde der achtjährige Junge bei einer Bekannten der Familie in Nordrhein-Westfalen aufgefunden. Die Hintergründe des Verschwindens werden noch ermittelt.

Suche mit Rettungshundestaffel und Wärmebildkamera

Sofort eingeleitete Such- und Fahndungsmaßnahmen in der Umgebung blieben demnach zunächst erfolglos. Dabei sei auch eine Rettungshundestaffel zum Einsatz gekommen. Außerdem liefen Ermittlungen zu möglichen Kontaktpersonen und entsprechende Befragungen.

Seit Donnerstagmorgen habe man die Suche intensiviert, erklärte die Polizei. Auch eine Drohne mit Wärmebildkamera komme zum Einsatz. Die Bevölkerung werde über Lautsprecher auf den Vermisstenfall hingewiesen und Bürger würden befragt. Zahlreiche Polizei- und Rettungskräfte der Feuerwehr seien im Einsatz. Die Suche umfasse auch den Bereich um den Fuldaer Aueweiher.

RND/hsc/dpa