Anzeige
Die Polizei suchte einen vermeintlichen Einbrecher und fand einen Postboten. (Symbolbild)

Vermeintlicher Einbrecher entpuppt sich als Zeitungsbote

Garbsen. Weil er sein Handy verloren hat, hat ein 21 Jahre alter Zeitungsbote bei Hannover eine 69-Jährige in Aufruhr versetzt. Der Polizei zufolge hatte die Frau am Samstagmorgen einen Menschen in ihrem Garten in Garbsen gesehen, der dort mit einer Taschenlampe unterwegs war.

Sie hielt ihn für einen Einbrecher und rief die Polizei. Die alarmierten Beamten trafen vor Ort auf den jungen Mann, der bei einer Abkürzung durch benachbarte Gärten sein Handy verloren hatte.

Mit Hilfe der Taschenlampe hatte er das Smartphone gesucht und letztendlich auch gefunden. Er entschuldigte sich unter Tränen, hieß es weiter.

RND/dpa