Die ursprüngliche Besetzung der „No Angels": Lucy Diakovska (von links), Vanessa Petruo, Sandy Mölling, Jessica Wahls und Nadja Benaissa. Quelle: imago images/POP-EYE

Erfolgreichste deutsche Girlgroup: Gibt es ein „No Angels”-Comeback?

Die „No Angels“ waren im Jahr 2000 die erste im TV gecastete Girlgroup Deutschlands - und wurden mit mehr als fünf Millionen verkauften Tonträgern zur erfolgreichsten Frauenband, die es jemals in Deutschland gab.

Nun wird über ein mögliches Comeback der Gruppe spekuliert. „Bild.de“ berichtet, dass die Girlband eine Rückkehr plant - allerdings nicht in der Urbesetzung. Mit dabei sein sollen Sandy Mölling, Jessica Wahls, Nadja Benaissa und Lucy Diakovska. Vanessa Petruo, die schon 2003 aus der Band ausgestiegen war, soll laut „Bild“ nicht mit auf der Bühne stehen.

Offiziell bestätigt haben die vier Frauen das Comeback bislang nicht. Allerdings ist seit Ende Dezember der Instagram-Kanal der Band wieder sehr aktiv, alle paar Tage werden Bilder aus alten Zeiten gepostet.

Die „No Angels“ wurden 2003 in der Pro7-Show „Popstars“ gecastet, mit ihrem ersten Song „Daylight in your Eyes“ landete die Gruppe direkt auf Platz Eins der Charts. 2003 trennte sich die Band das erste Mal, 2007 startete die Band ein Comeback ohne Vanessa Petruo. 2010 stieg dann auch noch Nadja Benaissa aus, 2014 trennte sich die Band endgültig. Die „No Angels“ veröffentlichten 17 Singles, sieben Alben und erhielten mehr als 20 Musikpreise.

RND/lob