Gesundheitskräfte stehen für eine Impfung in Los Angeles an. Quelle: imago images/UPI Photo

Los Angeles: „Impfstoffjäger“ warten vor Kliniken auf Corona-Impfung

Die Impfkampagne in den USA läuft bereits seit einigen Wochen, Priorität haben Senioren und Gesundheitskräfte. Doch einige junge Kalifornier hoffen, schon jetzt eine Impfung zu bekommen: Wie die US-Zeitung „Los Angeles Times“ berichtet, warten sie stundenlang vor Krankenhäusern in Los Angeles auf Impfdosen – und sind damit sogar erfolgreich.

Sie bringen Stühle und Decken mit

Demnach bleiben in einigen Krankenhäusern in Los Angeles am Ende des Tages Impfdosen übrig: Sie werden an die Wartenden verimpft, da sie sonst ablaufen und im Müll landen würden.

So bilden die jungen Menschen besonders vor dem Kedren Community Health Center im Süden und dem Balboa Sports Complex im Norden der Stadt lange Warteschlangen. Manche bringen Stühle mit, warme Decken, sowie iPads und Laptops gegen die Langeweile. Eine Frau nannte sich und ihre Freunde laut dem Medienbericht „Impfstoffjäger“.

Örtliches Gesundheitsamt rät vom Warten ab

Das örtliche Gesundheitsamt von Los Angeles „rät den Bewohnern nicht, an Impfkliniken aufzutauchen“, zitiert die „Los Angeles Times“. Dennoch bestätigte das Amt, dass einige Impfdosen an die hauptsächlich jungen Kalifornier verimpft werden würden. Unklar ist, wie viele der vorhandenen Imfpdosen an unter 65-Jährige verabreicht werden: Mitarbeiter des lokalen Gesundheitsamts gehen von bis zu 30 Dosen am Tag aus.

RND/am