Anzeige
Rapperin Katja Krasavice. Quelle: picture alliance / HMB Media/ Markus Koeller

Youtuberin Katja Krasavice erobert Chartspitze: „Geschichte geschrieben“

Baden-Baden. Rapperin und Youtuberin Katja Krasavice hat ihr neues Album „Eure Mami“ direkt an die Spitze der deutschen Charts platziert. Es ist schon ihre zweite Nummer-eins-Platte nach „Boss Bitch“ von 2020, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Laut Krasavice ist das ein Rekord, sie sei die erste weibliche Rapperin die zweimal mit einem Album Platz eins der Charts erobert habe. Sie habe „Geschichte geschrieben“, erklärte die 24-Jährige bei Instagram. „Danke an mein ganzes Team für dieses perfekte Album und vor allem danke an meine Zuschauer, meine Fans, meine Kämpfer – wir zusammen beweisen es allen da draußen! Ich liebe euch.“

Neueinsteiger dominieren auch auf den weiteren Plätzen der Albumcharts. Platz zwei erobert die Metalband Accept mit „Too Mean to Die“, dahinter folgen der britische Musiker Steven Wilson („The Future Bites“), das Schlagerquintett Stimmen der Berge („Ewige Liebe“) und und die bayerische Indierockband The Notwist („Vertigo Days“).

In den Singlecharts steigt Katja Krasavice mit „Friendzone“ auf den zweiten Platz ein. An der Spitze bleiben Kasimir1441, Badmómzjay & Wildbwoys („Ohne Dich“). Den dritten Platz verteidigt Olivia Rodrigo („Drivers License“).

RND/seb/dpa