Anzeige
Frost hat sich auf die Bäume in der Braunschweiger Okeraue gelegt. In der Oker wäre gestern um Haaresbreite ein Hund ertrunken. Ein Mann stieg in einen Eisrettungsanzug und rettete das erschöpfte Tier Quelle: Stefan Jaitner/dpa

Hund von Feuerwehr aus Fluss gerettet

Braunschweig. Ein Hund ist am Samstag beim Gassigehen im Eis der Oker eingebrochen - und von der Feuerwehr gerettet worden. Der Hündin mit dem Namen Roxi sei es nicht gelungen, aus eigenen Kräften aus dem Wasser zu kommen, teilte die Feuerwehr mit.

Eine Einsatzkraft stieg, ausgestattet mit einem speziellen Eisrettungsanzug, ins Wasser und half dem Tier an Land. Unterkühlt, aber unverletzt konnte Roxi ihrer Besitzerin übergeben werden.

Die Feuerwehr Braunschweig wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Eisdecke nach wie vor viel zu dünn ist. „Das Betreten der Eisflächen im Stadtgebiet ist lebensgefährlich“, hieß es.

RNDdpa