Anzeige
Schlagersänger Jürgen Milski. Quelle: Picture Alliance / dpa

Jürgen Milski hat einen Tumor im Unterkiefer: „Wie ein Schlag ins Gesicht“

Mit bewegenden Worten macht Schlagerstar Jürgen Milski (57) eine Tumorerkrankung öffentlich. Bei ihm sei eine Wucherung im Kiefer entdeckt worden, sagt der „Big Brother“-Star in einem am Donnerstag bei Instagram veröffentlichten Video. Er sei gerade auf dem Weg in die Klinik, wo der Tumor entfernt werden sollte.

Er sei schon länger wegen Problemen mit seinem Kiefer und seinen Zähnen in ärztlicher Behandlung, „und im Zuge dessen hat man mir gestern mitgeteilt, dass ich einen Tumor im Unterkiefer habe. Und das war wie ein Schlag ins Gesicht“, sagt Milski in seiner Instagram-Story. „Ihr kennt mich ja, ich bin ein lustiger Typ und bin eigentlich immer gut gelaunt, aber wenn man dann sowas gesagt bekommt, und man weiß nicht, ob der Tumor gut- oder bösartig ist...“ Er sei gerade auf dem Weg in die Klinik, „da werde ich jetzt operiert, kriege den Tumor rausoperiert, dann wird der eingeschickt und dann wird festgestellt, ob der gut- oder bösartig ist“, so der 57-Jährige weiter.

Jürgen Milski: „Was, wenn das jetzt doch bösartig ist?“

Er sei von grundauf ein sehr positiver Mensch und glaube auch, dass der Tumor gutartig sei, sagt der Milski weiter, „aber ab und zu kommen doch Gedanken auf: Was, wenn das jetzt doch bösartig ist?“ Einer seiner langjährigsten Freunde habe wegen einer Krebserkrankung gerade eine Chemotherapie hinter sich, „ich habe gesehen, was der mitgemacht hat, das wünscht man seinen ärgsten Feinden nicht“.

Das entnommende Gewebe werde nach der Operation eingeschickt, in ein paar Wochen werde er erfahren, ob der Tumor bösartig sei, so Milski. „Da merkt man wieder, dass das Wichtigste die Gesundheit ist. Alles andere wird dadurch so extrem minimiert und so uninteressant.“ Das Video endet mit den Worten: „Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht.“

Zum Verlauf der Operation hat sich Jürgen Milski bislang noch nicht geäußert.

RND/seb