Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Police carry out an operation in the Croix-des-Bouquets prison after an escape of prisoners, near to Port-au-Prince, Haiti, 25 February 2021. At least seven people died this Thursday and several were injured during the escape of prisoners in the Croix-des-Bouquets prison, located about 10 kilometers from Port-au-Prince, according to a witness to the events told Efe. Several men lay shot dead in the streets of the prison area, while Haitian police officers have managed to capture some of the prisoners who had escaped from the prison, according to the witness, who required anonymity. At least seven dead in a prison break in Haiti ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xTcharlyxCoutinx AME8234 20210226-637499088206316952 Quelle: imago images/Agencia EFE

Mindestens acht Tote bei Gefängnisausbruch in Haiti – darunter der Direktor der Haftanstalt

Croix-des-Bouquets. Bei einem gewaltsamen Gefängnisausbruch in Haiti sind mindestens acht Menschen getötet worden, unter ihnen der Direktor der Haftanstalt. Anwohner berichteten der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag, eine Gruppe Schwerbewaffneter habe das Feuer auf Wachmannschaften des Gefängnisses Croix-des-Bouquets im Nordosten der Hauptstadt Port-au-Prince eröffnet, dann seien die Insassen geflohen. Noch Stunden später seien Schüsse zu hören gewesen.

Polizei bestätigt Tod des Gefängnisdirektors

Reporter entdeckten an Straßen in der Nähe des Gefängnisses mindestens sieben Leichen mit Schusswunden. Offen blieb, ob es sich um Häftlinge handelte und wer sie getötet hat. Ein Polizist bestätigte den Tod des Direktors und sagte, die Behörden bereiteten einen Angriff auf das Gefängnis vor, dessen Häftlinge bewaffnet und gefährlich seien.

Ein 37-jähriger flüchtiger Häftling sagte AP, er habe auf der Krankenstation gelegen und mitbekommen, dass alle davon gerannt seien. Da habe er sich ihnen angeschlossen. Später sei er in den Rücken geschossen worden. Auf einem Video von Anwohnern war ein Polizist mit einer Gruppe Männer zu sehen, die mit einem Strick zusammengebunden waren. Auch hier war unklar, ob es sich um Häftlinge handelte.

Das Gefängnis Croix-des-Bouquets war bereits 2014 Schauplatz eines Massenausbruchs. Von den damals 899 Insassen flohen mehr als 300.

RND/AP