Dienstag , 27. September 2022
Anzeige
Sarah Obama, die zweite Frau von Präsident Obamas Großvater, ist gestorben. Quelle: AP

Matriarchin der Obama-Familie in Kenia mit 99 Jahren gestorben

Sarah Obama, das weibliche Oberhaupt der Familie von Ex-US-Präsident Barack Obama in Kenia, ist nach Angaben ihrer Familie am Montag gestorben. Sie war mindestens 99 Jahre alt. „Mama Sarah“, wie die Stiefgroßmutter des früheren US-Präsidenten liebevoll genannt wurde, setzte sich für die Bildung von Mädchen und Waisenkindern ein. Sie sei in einem Krankenhaus in der Stadt Kisumu im Westen des Landes gestorben, sagte ihre Tochter, Marsat Onyango.

Sarah Obama war die zweite Frau von Präsident Obamas Großvater

„Sie war eine Philantropin, die Mittel mobilisiert hat, um Schulgebühren für die Waisen zu zahlen“, sagte der Gouverneur von Kisumu, Anyang Nyong’o. In einem Interview der Nachrichtenagentur AP sagte Sarah Obama 2014, selbst als Erwachsene habe sie an sie gerichtete Briefe nicht lesen können. Sie habe nicht gewollt, dass ihre Kinder als Analphabeten aufwachsen, deshalb habe sie darauf geachtet, dass alle Kinder ihrer Familie die Schule besuchten.

Mit ihrer Mama-Sarah-Obama-Stiftung unterstützte sie Kinder, die ihre Eltern verloren haben, etwa mit Schulmaterialien, -Uniformen, grundlegender ärztlicher Versorgung und Schulgebühren. Besonders Mädchen lagen ihr am Herzen: „Wenn eine Frau eine Ausbildung erhält, erzieht sie nicht nur ihre Familie, sondern ihr gesamtes Dorf“, sagte sie.

Sarah Obama war die zweite Frau von Präsident Obamas Großvater und zog seinen Vater groß. Die Familie gehört der ethnischen Gruppe der Luo in Kenia an. 2009 wohnte sie der ersten Amtseinführung von Präsident Obama bei.

AP/RND