Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Goldfarbene Kleider wie bei Schauspielerin Carey Mulligan waren bei der 93. Verleihung der Academy Awards in der Union Station auf dem roten Teppich häufiger zu sehen. Quelle: Chris Pizzello/Pool AP/dpa

Glamour trotz Corona: die Oscarmode der Pandemiezeit

Bei der diesjährigen Oscarverleihung ist der Glamour auf den roten Teppich zurückgekehrt. Zu sehen waren mehrere goldfarbene Kleider und weiße Outfits. Die Oscars waren die erste große Modenschau der Filmstars während der Coronavirus-Pandemie.

Trendfarben Gold und Weiß

Andra Day war in Gold gewandet. Sie trug ein Outfit, das bis zum Oberschenkel offen war. An der Taille gab es einen Ausschnitt. Zur Robe von Vera Wang aus echtem Metall hatte Day Ohrhänger mit gelben Diamanten von Tiffany um. Carey Mulligan trug ebenfalls Gold. Ihr Outfit von Valentino bestand aus einem kurzen Metallic-Top und einem langen, weit ausladenden Rock.

Chloé Zhao, die als erst zweite Frau einen Oscar für die beste Regie gewann, trug ein beigefarbenes Hermès-Kleid und weiße Sneaker. Ihre Haare waren zu zwei langen Zöpfen geflochten.

Maria Bakalova trug als einer von mehreren Stars klares Weiß. Ihre Robe von Louis Vuitton hatte einen tiefen Ausschnitt. Viola Davis hatte ein Kleid mit Schnittmuster an. Die Robe wurde designt von „Alexander McQueen, Baby“, wie Davis dem Entertainmentsender E! sagte.

Zahlreiche Designer auch in diesem Jahr vertreten

Die die Show eröffnende Schauspielerin und Regisseurin Regina King hatte ein hellblaues Kleid von Louis Vuitton an. Die Robe hatte eine geschwungene Schulterpartie und silberne Streifen als Details. „Regina King hat die Roter-Teppich-Fantasie geliefert, die Zuschauern in der Preissaison gefehlt hat“, sagte Redakteurin Irina Grechko von der Lifestyle-Website Refinery29.com.

Die Komponistin Diane Warren präsentierte einen Smoking von Valentino in strahlendem Weiß mit einem Paillettenrollkragen und einem Swarovski-Frosch daran, während der als bester Nebendarsteller nominierte Leslie Odom („One Night in Miami“) in einem glitzernden goldenen Zweireihersmoking – inklusive goldenem Hemd – von Brioni glänzte.

Warren gestand E!, sie habe sich noch nie von einem Designer einkleiden lassen.

Endlich wieder auf High Heels unterwegs

Die Regisseurin Emerald Fennell lächelte in einem fließenden, frühlingsgrünen und rosa Kleid von Gucci. Alan Kim, der junge Star aus „Minari“, kam in seinem schwarzen kurzen Anzug mit hohen schwarzen Socken auf den Teppich gestiefelt. Eine der Socken hatte horizontale weiße Streifen.

Die für „Hillbilly Elegy“ als beste Nebendarstellerin nominierte Glenn Close kombinierte einen juwelenfarbenen Kaftan von Armani Privé mit dunklen Hosen und Handschuhen. Und sie trug, wie so viele andere Anwesende, wieder Stöckelschuhe. „Ich fühle mich großartig. Meine Schuhe sind bequem. Es ist keine zwei Meilen weit, also ist das schön“, sagte die 74-Jährige.

Stylingdebüt nach monatelangem Lockdown

Andere Stars wählten elegantes Schwarz für die Pandemieära der Oscars. Einige waren in leuchtenden Orange- und Rosatönen gekleidet. Der als bester Nebendarsteller für seine Rolle in „Judas and the Black Messiah“ nominierte LaKeith Stanfield wählte einen maßgeschneiderten schwarzen Jumpsuit mit Gürtel und darunter ein Button-Down mit breiter Lasche von Saint Laurent.

Amanda Seyfried trug ein intensiv rotes Kleid von Armani Privé. Ihre Haare waren zu einer klassischen Hochsteckfrisur gestylt.

„Nach einem Jahr virtueller Roter-Teppich-Shows ist es klar, dass die Prominenten bereit waren, auf dem roten Teppich ihr Bestes zu geben“, sagte Grechko.

RND/AP