Schauspieler Robert De Niro. Quelle: Matt Crossick/PA Wire/dpa

Robert De Niro wegen Oberschenkelverletzung von Filmset abgereist

Los Angeles. Oscar-Preisträger Robert De Niro (77, „Der Pate“) wird nach einer Oberschenkel-Verletzung ärztlich behandelt. Der Schauspieler, der sich zu Dreharbeiten für den Thriller „Killers of the Flower Moon“ im US-Staat Oklahoma aufhielt, habe sich dort in seinem Haus eine Quadrizeps-Verletzung zugezogen, teilte sein Sprecher am Freitag mit. Er werde nun in seiner Heimatstadt New York behandelt. Die laufenden Dreharbeiten seien nicht betroffen, denn De Niro müsse erst wieder in drei Wochen vor der Kamera stehen.

Der Thriller nach einer Sachbuch-Vorlage dreht sich um eine Mordserie an Mitgliedern der Osage-Indianer in den 1920er Jahren, nachdem auf deren Land große Ölvorräte entdeckt worden waren. Regisseur Martin Scorsese dreht im Bezirk Osage (US-Staat Oklahoma) und bezieht die dortigen Ureinwohner mit ein.

Leonardo DiCaprio hatte kürzlich das erste Set-Foto zu „Killers of the Flower Moon“ auf Twitter veröffentlicht. De Niro spielt einen mächtigen Rancher, der hinter den Morden steckt. DiCaprio mimt dessen Neffen, der mit einer Osage-Frau (Lily Gladstone) verheiratet ist.

RND/dpa