Weil ein Ehepaar sich weigerte, in einem Restaurant in US-amerikanischen Texas seine Masken abzusetzen, musste es das Lokal verlassen (Symbolbild). Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/d

Paar muss texanisches Restaurant verlassen, weil es Masken trägt

Weil ein Ehepaar in einem Restaurant im US-Staat Texas Masken tragen wollte, musste es auf Anordnung des Inhabers das Lokal wieder verlassen. Grund dafür ist eine „Keine Masken“-Regel, die in dem Restaurant herrscht, wie US-Medien berichten. Der Betreiber betrachte das Ablegen der Masken beim Betreten des Lokals als Teil der Kleiderordnung.

Eigentlich wollte das Paar einen gemeinsamen Abend mit Freunden verbringen, und obwohl Natalie Wester und ihr Ehemann vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, legen sie viel Wert auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Grund dafür sei ihr vier Monate alter Sohn, der an einer Immunschwäche leidet, wie das Paar gegenüber dem US-Sender WHSV 3 betonte.

Im Restaurant in der Stadt Rowlett sei eine Kellnerin auf das Paar zugekommen und habe es gebeten, die Masken abzulegen. Dabei verwies sie auf einen Hinweis im Eingangsbereich des Lokals, der die Gäste zum Ablegen der Masken auffordert, wie Natalie Wester dem Sender sagte. Als sich das Ehepaar weigerte, der Aufforderung nachzukommen, sei es eindrücklich gebeten worden, das Restaurant zu verlassen.

Gegenüber dem Sender äußerte sich der Betreiber der Bar zur „Keine-Masken“-Regel in seinem Lokal: „Ich habe mein Geld in dieses Geschäft gesteckt. Ich habe mein Blut, meinen Schweiß und meine Tränen in dieses Geschäft gesteckt, und ich will hier keine Masken sehen“, sagte er. „Ich finde die allgemeine Reaktion auf die Masken in den Vereinigten Staaten im Moment lächerlich“. Von der Immunschwäche und den damit verbundenen Beweggründen des Paares, eine Maske tragen zu wollen, habe er nichts gewusst. Dennoch halte er an der „Keine Masken“-Regel fest und wolle sie auch weiterhin durchsetzen.

RND/liz