Anzeige
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolfoto). Quelle: Friso Gentsch/dpa

Festnahme: Mann soll sich sexuell an Pony vergangen haben

Bürstadt. Ein Mann ist im südhessischen Bürstadt (Kreis Bergstraße) festgenommen worden, nachdem er sich sexuell an einem Pony vergangen haben soll. Der 36-Jährige habe sich am Mittwochabend unerlaubt in einem Pferdestall aufgehalten, teilte die Polizei in Darmstadt am Freitag mit. Eine tierärztliche Untersuchung an einem Pony habe die Vorwürfe gegen den Mann erhärtet, hieß es. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich bereits rund zwei Wochen zuvor auf dem Gelände aufgehalten habe. Ob weitere strafbare Handlungen vorgefallen seien, werde nun ermittelt.

Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Hausfriedensbruch und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Sex mit Tieren ist in Deutschland verboten und kann mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro geahndet werden.

RND/dpa