Anzeige
Die Queen verbrachte die Nacht zu Donnerstag im Krankenhaus. Quelle: Jane Barlow/PA Wire/dpa

Nach abgesagter Reise: Queen Elizabeth II. verbrachte Nacht im Krankenhaus

Die britische Königin Elizabeth II. (95) hat die Nacht zu Donnerstag im Krankenhaus verbracht. Das teilte der Buckingham-Palast am Donnerstagabend mit. Grund für den Aufenthalt seien Voruntersuchungen gewesen, so der Palast weiter.

Queen soll bei Krankenhaus­aufenthalt in „guter Verfassung“ gewesen sein

Medienberichten zufolge wurde die 95-Jährige inzwischen wieder entlassen und ließ mitteilen, dass sie sich nach „ersten Untersuchungen“ während ihres Krankenhaus­aufenthalts in „guter Verfassung“ befand.

Schon in der vergangenen Woche hatte es Gerüchte über den gesundheitlichen Zustand der Queen gegeben, als sie sich bei zwei Terminen mit Gehstock zeigte. „Es wird angenommen, dass sie zum ersten Mal eine Gehhilfe bei einer offiziellen öffentlichen Veranstaltung verwendet hat“, meldete sogar die Nachrichten­agentur PA. Zuletzt ging die Queen vor knapp 20 Jahren mit Stock. Doch damals hatte sie sich von einer Knieoperation erholt.

Ihren königlichen Terminkalender, der bereits wenige Wochen nach dem Tod ihres Ehemanns Prinz Philip im Frühjahr wieder prall gefüllt war, arbeitete Elizabeth II. auch in den vergangenen Tagen stoisch ab. Erst am Dienstag empfing sie Wirtschafts­vertreter in Windsor – und sah dabei „fit und fröhlich“ aus, wie berichtet wurde.

RND/liz mit dpa