Anzeige
In Lübeck findet die Schlüsselübergabe nur für Geimpfte und Genesene statt (Symbolbild).

2G für Mietwohnung in Lübeck: Vermieter hat „überhaupt keine Lust auf Impfgegner“

Lübeck. In Lübeck sorgt ein Makler gerade für Diskussionen: Christian Jepsen bietet über ein Onlineportal eine Mietwohnung in bester Lage in der Innenstadt an – allerdings nur für Geimpfte oder Genesene. Der Leiter einer Immobilienfirma hat „überhaupt keine Lust auf Impfgegner“, wie er gegenüber den „Lübecker Nachrichten“ (LN) sagt. Er rechtfertigt seine Mieteinschränkung mit dem Hausrecht, da es sich um seine Privatwohnung handelt.

Rechtlich „auf dünnem Eis“

Der Geschäftsführer des Lübecker Mietvereins, Thomas Klempau, meint laut „LN“, Jepsen bewege sich da rechtlich „auf dünnem Eis“. Das Mietangebot wurde auf einer öffentlichen Website, nicht etwa im Bekanntenkreis, gemacht und in erster Linie gehen den Vermietenden die Gesundheitsdaten seiner Mieter und Mieterinnen nichts an. Klempau verweist auf das Gleichbehandlungsgesetzt (AGG) und damit auf eine mögliche Diskriminierung aus „scheinbar neutralen“ Kriterien. Zudem verstößt die 2G-Beschränkung eventuell gegen andere Rechtsnormen des bürgerlichen Gesetzbuchs.

Inzwischen wurde das Angebot von Jepsen von der öffentlichen Website gelöscht. Dieses hätte er ohnehin eher aus Neugier vor den Reaktionen erstellt, meint er gegenüber den „LN“.

RND/ceh