Anzeige
Polizeibeamte hielten am 26. Januar in Sulzbach ein zwölfjähriges Kind in einem gestohlenen Pkw an. (Symbolbild)

Polizei stoppt zwölfjähriges Kind bei Fahrt mit gestohlenem Auto

Sulzbach. Die Fahrt mit einem gestohlenen Auto endete für ein zwölfjähriges Kind am 26. Januar in Sulzbach (Hessen) auf einer Polizeidienststelle. Es war mit einem 15-Jährigen unterwegs, als die Polizei wegen der fehlenden Kennzeichen auf das Fahrzeug aufmerksam wurde. Als die Polizei das Auto anhielt, versuchten das zwölfjährige Kind und sein Beifahrer zu flüchten.

Nach kurzer Verfolgung stellte die Polizei das Kind. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen auf dem Rücksitz des Autos auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren. Der Pkw selbst war nicht zugelassen. Darauf angesprochen, gab das zwölfjährige Kind an, den Pkw in Saarbrücken „geklaut“ zu haben.

Die Beamten brachten das zwölfjährige Kind zur Polizei und übergaben es dort seinen Eltern. Seinen Beifahrer konnten sie ermitteln und bei seiner Familie antreffen. Gegen beide werden nun Strafverfahren eingeleitet.

RND/jle/ots