Anzeige
Blick in den Kalender: Was ist heute passiert? Quelle: imago images/Shotshop

Das Kalenderblatt am 7. Mai – was ist heute passiert?

Berlin. Das aktuelle Kalenderblatt für Samstag, den 7. Mai 2022: Was geschah heute, wer wurde geboren, wer ist gestorben? Die Ereignisse in der Übersicht.

Kalenderblatt: Samstag, 7. Mai 2022

18. Kalenderwoche, 127. Tag des Jahres, noch 238 Tage bis zum Jahresende Sternzeichen: Stier Namenstag: Agostino, Gisela, Helga, Notker

Historie: Was ist am 7. Mai passiert?

Ein Rückblick in die Geschichte kann die Sicht auf die Gegenwart schärfen. Welche Ereignisse fanden am 7. Mai statt?

2021 – Die islamfeindliche und nationalistische Pegida-Bewegung wird in Sachsen als „erwiesene extremistische Bestrebung“ eingestuft und vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet, teilt die Behörde mit.

2020 – Der Bundestag wählt die SPD-Politikerin Eva Högl zur neuen Wehrbeauftragten und Nachfolgerin von Hans-Peter Bartels (SPD).

2017 – Emmanuel Macron gewinnt den zweiten Durchgang der französischen Präsidentenwahl mit 66,1 Prozent der Stimmen. Die Rechtspopulistin Marine Le Pen kommt auf 33,9 Prozent. Macron tritt sein Amt am 14. Mai an.

2012 – Wladimir Putin wird im Kreml als neuer Präsident Russlands vereidigt. Putin war bereits von 2000 bis 2008 Präsident.

2007 – Israelische Archäologen wollen südlich von Jerusalem im Festungspalast Herodium das Grab von König Herodes entdeckt haben.

2002 – Nach mehr als 85 Jahren verschwindet der Name „Mitropa“ in Deutschland aus den Zügen. Die Mitropa-Sparte Service im Zug wird an die Bahntochter DB Reise & Touristik übergehen.

1997 – Der „Eizenstat-Bericht“ der US-Regierung über Raubgold-Geschäfte der Nazis erhebt schwere Vorwürfe gegen neutrale Länder. Die Schweiz sei der Bankier der Nationalsozialisten gewesen und habe damit zur Verlängerung des Krieges beigetragen.

1992 – Der russische Staatspräsident Boris Jelzin gründet per Erlass eine russische Armee und ernennt sich selbst zum Oberbefehlshaber.

1907 – Der Tierhändler Carl Hagenbeck eröffnet im Hamburger Vorort Stellingen den ersten gitterlosen Tierpark der Welt.

Wer wurde am 7. Mai geboren?

Prominente Geburtstage am 7. Mai:

1957 – Ramona Leiß (65), deutsche Fernsehmoderatorin (NDR-Sendung „Die aktuelle Schaubude“)

1942 – Gerhard Polt (80), deutscher Kabarettist (Filme „Kehraus“, „Man spricht deutsch“)

1927 – Ruth Prawer Jhabvala, britische Schriftstellerin und Drehbuchautorin („Zimmer mit Aussicht“, „Mr. & Mrs. Bridge“), gest. 2013

1925 – Wolf Schneider (97), deutscher Journalist, Leiter der Hamburger Journalistenschule/ Henri-Nannen-Schule 1979-95, langjähriger Moderator der NDR Talk Show

1892 – Josip Broz Tito, jugoslawischer Politiker, Staatspräsident 1953-1980, gest. 1980

Wer ist am 7. Mai gestorben?

Prominente Todestage am 7. Mai:

2002 – Horst Waffenschmidt, deutscher Politiker (CDU), Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung 1988-1998, geb. 1933

1840 – Caspar David Friedrich, deutscher Maler (“Kreidefelsen auf Rügen, „Der Wanderer über dem Nebelmeer“), geb. 1774

RND/mit Material der dpa