Anzeige
Auf dem Gelände einer Palettenbau-Firma im Bakumer Gewerbegebiet in Harme stehen seit Mittwochnachmittag tausende Paletten und eine Halle in Brand. E Quelle: IMAGO/Nordphoto

Mehrere Millionen Schaden nach Großbrand in Palettenfabrik im Kreis Vechta

Bakum. Ein Feuer in einer Palettenfabrik in Bakum (Landkreis Vechta) hat am Mittwoch zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Zum Brandort seien am Nachmittag 15 Feuerwehren mit rund 200 Einsatzkräften ausgerückt, sagte der Sprecher der Kreisfeuerwehr Vechta, Jens Lindemann.

Ein angrenzendes Wohn- und ein benachbartes Industriegebiet musste wegen der starken Qualmentwicklung geräumt werden. Verletzte gab es nicht. Zur Brandbekämpfung seien Löschroboter, Drohnen und zahlreiche Tanklöschfahrzeuge im Einsatz. Laut Polizei entstand ein Schaden von mehreren Millionen Euro. Auch zwei Industriehallen hätten in Brand gestanden.

B 1 zwischendurch voll gesperrt

Im Laufe des Einsatzes musste zwischenzeitlich auch die unmittelbar an der Brandstelle vorbeiführende Bundesautobahn 1 voll gesperrt werden, da Rauchschwaden über die Autobahn hinwegzogen. Es habe zudem die Gefahr bestanden, dass die Flammen auf die Böschung der Autobahn hätten übergreifen können, so die Polizei weiter.

Die Bewohner und Bewohnerinnen von Bakum wurden über Rundfunk aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Die Einsatzleitungen gingen am Abend davon aus, dass die Löscharbeiten während der ganzen Nacht zum Donnerstag andauern würden.

RND/dpa