Anzeige
Fans kommen vor dem DFB-Pokalfinale durch den Eingang am Südtor. Quelle: Soeren Stache/dpa

Buttersäure-Angriff auf RB-Fans vor Pokal-Finale? Polizei ermittelt

Berlin. Die Berliner Polizei hat wegen des mutmaßlichen Buttersäure-Angriffs während eines Fanfests von RB Leipzig eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung aufgenommen. Das sagte ein Sprecher der Polizei der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Der Vorfall ereignete sich vor dem DFB-Pokalfinale am Samstag beim Fanfest des Finalisten auf dem Hammarskjöldplatz. Es habe keine Verletzten gegeben.

Keine Hinweise auf Beteiligung von Freiburg-Fans

Nach Angaben der Polizei wird vermutet, dass es sich um Buttersäure handelte. Die Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar, sagte der Sprecher. Die Ermittlungen laufen.

Es gebe keine Hinweise auf einen Bezug zur Fanszene des Endspielgegners der Leipziger, dem SC Freiburg.

Laut Polizei sei es ansonsten um das Pokalfinale friedlich geblieben. Demnach verlief auch die Nacht ohne größere Einsätze.

RND/dpa