Anzeige
Das vermisste Flugzeug war auf dem Werg durch die Berge Nepals (Symbolbild) Quelle: Jiang Fan/XinHua/dpa

Vermisstes Flugzeug mit zwei Deutschen offenbar gefunden

Kathmandu. In Nepal ist ein Flugzeug mit 22 Menschen an Bord vermisst worden. Nach Angaben der Behörden waren auch zwei Deutsche in der kleinen Maschine der Tara Air. Der Kontakt zu dem Flugzeug vom Typ Twin Otter sei kurz nach dem Start in Pokhara abgebrochen, sagte der Polizeibeamte Ramesh Thapa am Sonntag. Es sei eine Suchaktion eingeleitet worden. Das Flugzeug sei in die Gebirgsstadt Jomsom unterwegs gewesen.

Wie die Tagesschau berichtet, ist das Flugzeug unweit vom Abflugort Pokhara gefunden worden. Der Flughafendirektor von Kathmandu habe mitgeteilt, dass über den Zustand des Flugzeugs und zu Überlebenden noch keine Aussagen gemacht werden können. An der Suche beteiligten sich nach Angaben der Luftfahrtbehörde mehrere Hubschrauber und zu Fuß seien ebenfalls Trupps unterwegs, teilten nepalesische Behörden mit.

In den vergangenen Tagen hatte es in der Gegend geregnet, der Flugverkehr lief aber normal. Daten der Webseite flightradar24.com zeigten, dass die 43 Jahre alte Maschine zwölf Minuten nach dem Start ihr letztes Signal abgesetzt hatte. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich in einer Höhe von 3900 Metern.

Retter versuchten bei schlechten Witterungsbedingungen ein Gebiet zu erreichen, in dem Anwohner angeblich ein Feuer gesehen hatten, wie Silwal sagte. Sudarshan Bartaula, Sprecher von Tara Air, sagte, die Suche müsse wegen des Einbruchs der Nacht möglicherweise unterbrochen werden. Bei den 22 Menschen an Bord handele es sich um 3 Besatzungsmitglieder und 19 Passagiere.

Nach Angaben der „Nepali Times“ handelt es sich beim vermissten Flugzeug um eine 43 Jahre alte Maschine des Typs Twin Otter 9N-AET.

Die kurze Route von Pokhara, 200 Kilometer östlich der Hauptstadt Kathmandu, nach Jomsom ist bei Bergsteigern aus dem Ausland beliebt. Pilger aus Indien und Nepal besuchen in der Gegend zudem den Muktinath-Tempel. Insgesamt waren den Angaben zufolge sechs Ausländer in dem Flugzeug - neben den beiden Deutschen auch vier Inder.

Unglück bereits 2016 auf der Route

Flugzeuge müssen auf der Strecke zwischen den Bergen fliegen, bevor sie in einem Tal landen. Auf der Route hat es wiederholt Flugzeugabstürze gegeben. Schon 2016 stürzte eine Twin Otter der Gesellschaft Tara Air kurz nach dem Start ab, wobei alle 23 Menschen an Bord getötet wurden. 2012 verunglückte eine Maschine der Agni Air zwischen Pokhara und Jomsom, wobei 15 Menschen ums Leben kamen. Zwei Jahre später stürzte auf der Route ein Nepal-Airlines-Flugzeug ab. Es gab 18 Tote.

RND/AP

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter