Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Symbolbild. In Ibbenbüren in NRW musste die Polizei einen Hund vom Hausdach retten.

Polizei rettet Hund von Hausdach

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat am Dienstag in den frühen Morgenstunden ein ungewöhnlicher Notruf erreicht. „Da sitzt ein Hund auf dem Dach“, erklärte ein besorgte Anrufer. Trotz ihrer Verwunderung über den Anruf fuhr die Streifenwagenbesatzung zum Einsatzort und entdeckte nach kurzer Zeit einen Husky auf dem Dachfirst eines Wohnhauses, wie die Polizei auf Facebook mitteilte.

Die unwissende Hundebesitzerin wurden von den Beamten geweckt und stellte eine Leiter bereit, mit der die Polizisten das Tier schnell vom Dach retten konnten. Ihr war nicht aufgefallen, dass ihr Vierbeiner sich aus dem Staub gemacht hatte.

Vermutlich habe er sich über den Balkon Zugang zum Dach verschafft und kam alleine nicht mehr hinunter. Die Besitzerin reagierte gelassen: „Der hat nur Flausen im Kopf“, erklärte sie den Beamten.

RND/ab

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter