Freitag , 25. September 2020
Eine 51 Jahre alte Frau aus Großbritannien muss sich ab Montag vor einem malaysischen Gericht verantworten (Archivbild). Quelle: picture alliance / imageBROKER

Britische Frau wegen Mord an Ehemann vor malaysischem Gericht – Todesstrafe droht

Eine 51 Jahre alte Frau aus Großbritannien muss sich ab Montag vor einem malaysischen Gericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, ihren Ehemann in einem Ferienhaus in Malaysia erstochen zu haben. Im Fall einer Verurteilung droht der Frau die Todesstrafe durch Erhängen.

Alor Setar. Eine Frau aus Großbritannien muss sich ab Montag in einem Prozess wegen des Mordes an ihrem Ehemann vor einem malaysischen Gericht verantworten. Die 51-Jährige wurde mit Mundschutz und in Handschellen in das Gerichtsgebäude in Alor Setar im nordmalaysischen Staat Kedah begleitet. Ihr wird zur Last gelegt, ihren Mann in ihrem Ferienhaus in Malaysia erstochen zu haben. Dort war das Opfer am 18. Oktober 2018 tot aufgefunden worden. Im Falle einer Verurteilung droht der Frau die Todesstrafe durch Erhängen.

Ehepaar wanderte vor elf Jahren auf Insel Langkawi aus

Laut Polizei gab die Frau zu, ihrem Mann bei einem Streit in die Brust gestochen zu haben. Die beiden waren vor elf Jahren auf die Insel Langkawi gezogen.

RND/AP