Dienstag , 29. November 2022
Anzeige
Ein Boot mit Migranten aus Kuba ist nach US-Informationen vor der Küste Floridas gesunken. Quelle: Luis Santana/Tampa Bay Times via

Flüchtlingsboot vor Küste Floridas gesunken

Washington. Die Küstenwache suchte am Mittwoch nach 23 Menschen, wie sie auf Twitter mitteilte. Zuvor hatten vier Migranten von dem Boot aus schwimmend die amerikanische Stock Island neben Key West in „unfreundlichem“ Wetter erreicht, hieß es. Auf die Küste Floridas bewegt sich gerade der gefährliche Hurrikan „Ian“ zu, der auch in dem Gebiet, wo das Boot mutmaßlich gekentert ist, für Unwetter sorgt.

US-Behörden hatten am Mittwoch eindringlich vor den Gefahren durch den Hurrikan „Ian“ gewarnt, der auf die Küste des Bundesstaates Florida zusteuerte. Der Wirbelsturm berge Lebensgefahr, auch in den Tagen, nachdem er Land erreicht habe, sagte die Leiterin der US-Katastrophenschutzbehörde Fema, Deanne Criswell.

RND/dpa