Samstag , 3. Dezember 2022
Anzeige
Zwei Tage nach ihrer Entführung sind vier Mitglieder einer Familie aus Kalifornien tot aufgefunden worden (Symbolbild). Quelle: Natalie Behring/FR170146 AP/dpa

Baby, Eltern und Onkel in Kalifornien nach Entführung tot aufgefunden

San Francisco. Zwei Tage nach ihrer Entführung sind vier Mitglieder einer Familie aus Kalifornien tot aufgefunden worden. Die schlimmsten Befürchtungen hätten sich bewahrheitet, sagte der Sheriff in Merced County nordwestlich von Fresno, Vern Warnke, auf einer Pressekonferenz am Mittwochabend (Ortszeit). Er nannte keine Details dazu, wie das acht Monate alte Mädchen, seine Eltern und ein Onkel ums Leben kamen, sondern erklärte lediglich, sie seien in einer entlegenen Gegend von einem Landarbeiter entdeckt worden.

Videoaufnahmen zeigen Entführung der Familie

Die Behörden hatten am Mittwoch Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht, die zeigten, wie ein Mann die Familie am Montag entführt hatte. Bei dem Täter handelte es sich nach Angaben der Polizei um einen verurteilten Räuber, der einen Tag nach der Entführung versuchte, sich das Leben zu nehmen. Der 48-Jährige war in kritischem Zustand, als er festgenommen wurde, konnte aber nach Angaben von Warnke mit der Polizei sprechen. Ein Motiv für die Tat sei noch nicht bekannt, sagte der Sheriff. Eine Lösegeldforderung sei nicht eingegangen.

Die vier Familienmitglieder wurden aus ihrer Firma in Merced entführt, einer Stadt mit 86.000 Einwohnern etwa 200 Kilometer südöstlich von San Francisco im San Joaquin Valley, dem landwirtschaftlichen Zentrum Kaliforniens. Warnke sagte dem Sender KFSN-TV, der festgenommene Verdächtige habe gegenüber Verwandten eine Beteiligung an der Entführung gestanden. Die Ermittler fanden keine Hinweise darauf, dass der Verdächtige und die Familie sich vor der Tat kannten.

RND/AP

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere RND-App für Android und iOS herunter