Mittwoch , 30. September 2020
Der brennende Zug und die eingestürzte Brücke in Arizona. Quelle: imago images/Cover-Images

Zug in Arizona entgleist und in Brand geraten – Brücke teilweise eingestürzt

Ein Güterzug ist im US-Staat Arizona auf einer Brücke entgleist und in Brand geraten. Teile der Brücke sind eingestürzt, wie Bilder vom Unglücksort zeigen. Rauchwolken sind kilometerweit zu sehen.

Tempe. Im US-Staat Arizona ist ein Güterzug auf einer Brücke über einen See entgleist. Dabei geriet die Brücke am Mittwochmorgen in Brand und stürzte teilweise ein. Videoaufnahmen zeigten riesige Flammen und dichten Rauch. Ein Sprecher der Eisenbahngesellschaft Union Pacific sagte, keines der Besatzungsmitglieder sei verletzt worden. Es gebe aber Berichte über eine Rauchvergiftung.

Das Unglück ereignete sich in Tempe, einem Vorort der Stadt Phoenix. Etwa 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Zug hatte Hölzer geladen, auch einige Tankwaggons waren dabei. Eisenbahnsprecher Tim McMahan sagte, deren Inhalt sei ihm nicht bekannt, es gebe aber keine Berichte über Lecks.

In sozialen Netzwerken und örtlichen Medien waren dramatische Bilder des brennenden Zuges mit dichten schwarzen Rußwolken zu sehen. Die Polizei sperrte mehrere Straßen und rief dazu auf, die Gegend zu meiden.

Der See bei Tempe, über den die Brücke führt, ist ein beliebtes Erholungsgebiet und liegt nahe der Staatsuniversität von Arizona.

RND/seb/dpa