Dienstag , 20. Oktober 2020
Fahrgäste warten an einer Bushaltestelle in Darmstadt (Symbolbild). Quelle: picture alliance / Susann Prauts

Busfahrerin weist auf Maskenpflicht hin – Frau beleidigt sie und schlägt zu

Wieder einmal kommt es zu Gewalt gegenüber einer Busfahrerin, die auf das Tragen einer Maske hinweist. Eine Frau, die mit drei Männer und einem Kind in den Bus einsteigt, beleidigt die Fahrerin erst und schlägt dann auf sie ein. Nach der Tat flüchtet die 20 bis 30 Jahre alte Verdächtige mit ihren Begleitern.

Darmstadt. Nach mehrfacher Ermahnung einer Gruppe von unbelehrbaren Fahrgästen wegen mangelnden Corona-Schutzes ist eine Busfahrerin in Darmstadt geschlagen und verletzt worden. Eine noch unbekannte Frau habe auf die Fahrerin am Ende der Busfahrt mehrfach eingeschlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die 20 bis 30 Jahre alte Verdächtige sei zusammen mit drei Männern und einem Kind in den Bus eingestiegen. Alle hätten keinen Mund-Nase-Schutz getragen und seien daraufhin mehrfach ermahnt worden, dieser Pflicht nachzukommen. Statt eine Maske aufzusetzen, hätten sie die Fahrerin beleidigt.

Schlägerin flüchtet

An der Endhaltestelle habe die Frau dann die Tür zur Fahrerin geöffnet und zugeschlagen. Die rabiaten Fahrgäste flüchteten anschließend. Die Polizei sucht Zeugen, die die Schlägerin oder ihre Begleiter gesehen haben.

RND/dpa