Dienstag , 20. Oktober 2020
Da die Einsatzkräfte nicht über die Übung der Telekom informiert wurden, rückten sie aus. (Foto: RND)

Schrecklicher Verkehrsunfall in Frankreich: Vier Kinder verbrennen in Auto

Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall in Frankreich sind vier Kinder gestorben. Das Auto war nach einem Zusammenstoß mit anderen Fahrzeugen in Brand geraten, für die jungen Insassen kam jede Hilfe zu spät. Es werden Erinnerungen wach an einen ähnlich schlimmen Unfall vor nur einer Woche.

Laon. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Frankreich sind vier Kinder ums Leben gekommen. Der Unfall habe sich am Dienstagnachmittag auf einer Nationalstraße in der Nähe der französischen Gemeinde Laon in Nordfrankreich ereignet, teilte die zuständige Präfektur mit. Ein Lkw, zwei Lieferwagen und zwei Autos seien zusammengestoßen. Ein Fahrzeug habe dabei Feuer gefangen, im Inneren seien die vier Kinder verbrannt, so der Sender Franceinfo. Die Fahrerin wurde laut Präfektur mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.

Erst vor rund einer Woche waren bei einem Autounfall in Frankreich fünf Kinder ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen war die Ursache technisches Versagen am Fahrzeug. Das Auto hatte Feuer gefangen und war von der Straße abgekommen.

RND/dpa