Samstag , 19. September 2020
Til Schweiger trauert immer noch um Balletshofer, Ex-Freund seiner Tochter Luna. Quelle: Britta Pedersen/ZB/dpa

“Mir fehlen die Worte”: Til Schweiger trauert um verstorbenen Ex-Freund von Tochter Luna

Die Trauer sitzt immer noch tief bei Til Schweiger. Vor rund vier Wochen stirbt Marvin Balletshofer, Ex-Freund seiner Tochter Luna, mit nur 23 Jahren bei einem Autounfall. Der Schauspieler und Regisseur ist seitdem nachdenklicher geworden.

Von 2017 bis 2019 waren Luna Schweiger (23) und Marvin Balletshofer (23) ein Paar. Am 4. Juli 2020 starb Balletshofer bei einem Autounfall. Lunas Vater Til Schweiger (56) mochte Balletshofer sehr gern. Via Instagram meldete der Schauspieler und Regisseur sich wenige nach dem Tod des Models: “Ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe!”

“Poppt immer wieder hoch”

Auch knapp vier Wochen nach der schockierenden Nachricht trauert Til Schweiger noch um den ehemaligen Freund seiner Tochter. “Es war schrecklich, und es poppt immer wieder hoch. Die ganze Familie hat ihn geliebt”, sagt Schweiger in einem RTL-Interview. Neben Luna ist er Vater von drei weiteren Kindern: Lilli (22), Emma (17) und Valentin (24). “Das Schlimmste, was Eltern passieren kann, ist, dass das Kind vor ihnen stirbt”, meint er mit Tränen in den Augen. Til Schweiger ist nach dem Tod von Marvin Balletshofer nachdenklicher geworden. “Das Leben kann sich von einen zur anderen Sekunde ändern”, sagt er.

Ablenkung findet er derzeit auf Mallorca. Zusammen mit anderen Prominenten setzt er sich für die Menschen ein, die wegen der Corona-Pandemie um ihre Existenz kämpfen müssen.

RND/nis