Sonntag , 20. September 2020
Erntehelfer auf einem Feld. (Archivfoto) Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp

174 Erntehelfer auf Hof in Niederbayern mit Corona infiziert

174 Erntehelfer eines Landwirtschaftsbetriebs in Niederbayern haben sich mit Corona infiziert. Insgesamt stehen 480 Menschen unter Quarantäne und dürfen das Betriebsgelände nicht verlassen. Ein Sicherheitsdienst überwacht die Einhaltung der Quarantäne.

Mamming. Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in der Gemeinde Mamming (Landkreis Dingolfing-Landau in Niederbayern) haben sich 174 Erntehelfer mit Corona infiziert. Das teilte das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mit.

Der gesamte Betrieb steht nach Angaben des Landkreises unter Quarantäne. Alle 480 Mitarbeiter sowie die Betriebsleitung dürfen das Betriebsgelände nicht verlassen. “Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, müssen wir zum Schutz der Bevölkerung leider diesen Schritt gehen”, wird Landrat Werner Bumeder in einer Mitteilung zitiert. Ein Sicherheitsdienst überwache die strikte Einhaltung der Quarantäne.

Landrat Werner Bumeder bat die Bevölkerung, Ruhe zu bewahren: “Nach unseren Informationen handelt es sich um einen in sich geschlossenen Personenkreis.”

RND/seb