Samstag , 19. September 2020
In Rio de Janeiro feiert die Menge an der Copacabana mit einem Feuerwerk über dem Meer. (Archivfoto) Quelle: picture alliance / dpa-tmn

Normalerweise Millionen Besucher: Silvesterparty in Rio wegen Corona abgesagt

Bis zu drei Millionen Besucher feierten in den vergangenen Jahren bei der Silvesterparty in der Bucht von Rio de Janeiro. In diesem Jahr findet das Fest an der Copacabana wegen der Corona-Pandemie nicht statt. Auch der legendäre brasilianische Karneval steht auf der Kippe.

Rio de Janeiro. Die Silvesterparty an der Copacabana ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Die Feier mit bis zu drei Millionen Besuchern in der Bucht von Rio de Janeiro könne in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden, berichteten Medien am Samstag unter Berufung auf die städtische Tourismusagentur Riotur.

Bürgermeister Marcelo Crivella werde in den kommenden Tagen einen Plan für den Jahreswechsel vorlegen. Denkbar sei beispielsweise eine virtuelle Feier. Sollte bis dahin kein Impfstoff gegen das Coronavirus zur Verfügung stehen, könnte auch der Karneval 2021 abgesagt werden.

Brasilien ist einer der Brennpunkte der Corona-Pandemie

Die Silvesterparty in Rio de Janeiro ist eine der berühmtesten der Welt und zieht jedes Jahr zahlreiche Touristen in die Hafenstadt. Das Feuerwerk wird von Flößen in der Atlantikbucht abgefeuert, am Standstrand Copacabana treten auf verschiedenen Bühnen zahlreiche Musiker, Bands und DJs auf.

Nach den Vereinigten Staaten ist Brasilien derzeit einer der Brennpunkte der Corona-Pandemie. Bislang haben sich in dem größten Land Lateinamerikas mehr als zwei Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Über 85 000 Patienten sind im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

Experten gehen davon aus, dass die tatsächlichen Zahlen noch deutlich höher liegen, da in Brasilien nur wenig getestet wird.

RND/dpa