Dienstag , 20. Oktober 2020
Der verstorbene mutmaßliche Kinderschänder Jeffrey Epstein.

Missbrauchshäuser von Jeffrey Epstein stehen für 110 Millionen Dollar zum Verkauf

In seinen Häusern in New York und Florida soll der mutmaßliche Sexualverbrecher Jeffrey Epstein Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Jetzt stehen die Anwesen zum Verkauf – für astronomische Summen.

New York. Das berüchtigte New Yorker Stadthaus des toten mutmaßlichen Sexualverbrechers Jeffrey Epstein steht zum Verkauf. Das Anwesen in einer der nobelsten Straßen der Upper East Side in der US-Ostküstenmetropole soll einem Inserat der “Modlin Group” zufolge 88 Millionen Dollar kosten – das sind etwa 75,8 Millionen Euro. Dafür gibt es mit 2600 Quadratmetern und sieben Stockwerken eines der größten Familienhäuser in New York City. Eine Erwähnung Epsteins enthält die Anzeige nicht. Medienberichten zufolge steht auch das Haus Epsteins in Florida für etwa 22 Millionen Dollar zum Verkauf.

Der schwerreiche US-Geschäftsmann Epstein soll Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Im vergangenen Sommer wurde er in New York erneut angeklagt und nahm sich kurz darauf in einer New Yorker Gefängniszelle das Leben.

Zuletzt war seine ehemalige Partnerin Ghislaine Maxwell im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen worden. Sie soll bei den Sexualverbrechen Epsteins eine maßgebliche Rolle gespielt haben. Seine Häuser vor allem in New York und Florida sollen dabei die Orte seiner Taten gewesen sein.

RND/dpa