Sonntag , 27. September 2020
Ein Einsatzwagen der Polizei bei einem Einsatz. Quelle: imago images/Ralph Peters

Zwei Männer auf Parkplätzen in Dänemark getötet – weitere Personen verletzt

In der Nacht zu Donnerstag sind zwei Männer auf zwei verschiedenen Parkplätzen in Aarhus in Dänemark getötet worden. Ein 25-Jähriger wurde erschossen und ein 42-Jähriger erstochen. Die Polizei vermutet, dass die Hintergründe der Taten im kriminellen Milieu liegen.

Aarhus. Im dänischen Aarhus sind innerhalb weniger Stunden zwei Männer auf Parkplätzen getötet worden. Wie Ermittler Michael Kjeldgaard von der Polizei Ostjütland am Donnerstag auf einer Pressekonferenz sagte, wurde zunächst ein 25 Jahre alter Mann am Mittwochabend erschossen. Am frühen Donnerstagmorgen sei dann ein 42-Jähriger erstochen worden, während zwei weitere Menschen Stichverletzungen erlitten hätten.

Einer der beiden Verletzten befinde sich in einem kritischen Zustand. Man gehe davon aus, dass die Hintergründe der Taten im kriminellen Milieu lägen – beide Getöteten könnten mit diesen Kreisen in Verbindung gebracht werden.

Bislang keine Anzeichen für Zusammenhang

Acht Menschen wurden laut Kjeldgaard in der Nacht festgenommen. Es gebe derzeit noch keine Anzeichen dafür, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten bestehe. Aarhus liegt rund 160 Kilometer nördlich von der deutsch-dänischen Grenze entfernt.

RND/dpa