Montag , 21. September 2020
Die Polizei in Frankfurt nimmt drei mutmaßliche Vergewaltiger fest. (Symbolbild) Quelle: Boris Roessler/dpa

Frau stundenlang vergewaltigt und festgehalten: Polizei in Frankfurt nimmt dritten Mann fest

Im Mai wird eine 48-Jährige über mehrere Stunden vergewaltigt und in einem Gebäude festgehalten. Nun nimmt die Polizei in Frankfurt am Main eine dritten Mann fest. Zwei Tatverdächtige wurden bereits zuvor aufgespürt.

Frankfurt/Main. Die Polizei in Frankfurt am Main hat drei Männer festgenommen, die im Mai eine 48 Jahre alte Frau über mehrere Stunden vergewaltigt und in einem Gebäude festgehalten haben sollen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um Männer im Alter von 27, 43 und 52 Jahren, wie die Polizei erst jetzt mitteilte.

Ein Hinweis eines Passanten habe die Beamten am Morgen des 21. Mai in das Abrissgebäude im Frankfurter Ostend geführt, das von Obdachlosen als Schlafplatz genutzt werde. Dort seien die Beamten auf die “völlig aufgelöste” Frau getroffen. “Diese vertraute sich den Beamten an und teilte ihnen mit, am Vortag von drei Männern gewaltsam gegen ihren Willen über mehrere Stunden zum Geschlechtsverkehr gezwungen worden zu sein. Diese hätten sie außerdem in dem Gebäude festgehalten”, teilte die Polizei am Montag mit. Der 43-jährige Mann sei noch am Tatort festgenommen worden.

Durch DNA-Test Täter auf die Spur gekommen

Durch einen DNA-Test sei die Polizei einem weiteren Täter, dem 52-jährigen Mann, auf die Spur gekommen. Er wurde im Juni festgenommen. Durch einen „entscheidenden Hinweis aus dem persönlichen Umfeld eines Festgenommenen“ sei der dritte Tatverdächtige ermittelt worden. Der 27-Jährige wurde laut Polizei Mitte Juli verhaftet. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.

RND/dpa