Mittwoch , 21. Oktober 2020
Eine 25-jährige Frau hat ihren entlaufenden Hund wiedergefunden – zehn Jahre, nachdem dieser ausgerissen war (Symbolbild). Quelle: picture alliance / dpa

Vor zehn Jahren weggelaufen: Junge Frau findet ihren Hund wieder – im Tierheim

Das Leben schreibt manchmal einfach die besten Geschichten: Eine 25-jährige Frau hat ihren entlaufenen Hund wiedergefunden – zehn Jahre, nachdem dieser ausgerissen war. Durch Zufall hat sie ihren Vierbeiner wiedergefunden.

Erfurt. Ein Wiedersehen, das zu Tränen rührt: Vor zehn Jahren ist Rocky, der Cockerspaniel der damals 15 Jahre alten Nara, ausgerissen. Wochenlang suchte das verzweifelte Mädchen aus Erfurt (Thüringen) nach seinem vierbeinigen Freund, doch ohne Erfolg. Nun hat die inzwischen 25-jährige Lehramtsstudentin ihren Hund wiedergefunden. Als sie und ihr Freund auf der Suche nach einem Hund Internetseiten von verschiedenen Tierheimen durchstöbern, fällt ihr eines der dort abgebildeten Tiere direkt ins Auge. “Ich sah ihn und hatte so ein Gefühl. Die Augen, die Nase – wie mein Rocky”, erzählt die junge Frau in der Dienstagsausgabe der “Bild”-Zeitung.

Die junge Frau nimmt Kontakt zu dem Tierheim auf, schildert ihre Geschichte und sendet Fotos “ihres” Rocky an die zuständigen Mitarbeiter. Was sie dann erfährt, lässt sie an Wunder glauben: Tatsächlich wurde der besagte Cockerspaniel, der inzwischen nicht mehr Rocky, sondern Blacky heißt, vor zehn Jahren samt Leine in Erfurt gefunden – ganz in der Nähe des Ortes, an dem Rocky sich damals losgerissen hatte und weggelaufen war. Doch Rocky blieb nur kurze Zeit im Tierheim, ehe er von einer Seniorin aufgenommen wurde. Als diese im vergangenen Jahr starb, ging es für den treuen Begleiter jedoch zurück ins Tierheim – bis jetzt. Denn inzwischen sind Rocky und seine einstige Besitzerin wieder vereint.

RND/liz