Sonntag , 27. September 2020
Der Angeklagte im Prozess um einen sechsfachen Mord in Rot am See wird in einem Saal des Landgerichts an seinen Platz geführt. Quelle: Marijan Murat/dpa

Urteil zum Sechsfachmord in Rot am See rechtskräftig – 15 Jahre Haft

Das Urteil gegen den Mann, der in Rot am See in Baden-Württemberg sechs Verwandte erschossen hat, ist rechtskräftig. Der 27-Jährige wurde zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt. Das Gericht betrachtet den Schützen als vermindert schuldfähig.

Ellwangen. Ein halbes Jahr nach dem Sechsfachmord von Rot am See in Baden-Württemberg ist das Urteil gegen den 27 Jahre alten Täter rechtskräftig. Das bestätigte ein Sprecher des Landgerichts Ellwangen am Montag. Demnach ist keine Revision eingegangen.

Der Täter hatte Ende Januar bei einem Familientreffen sechs Verwandte mit einer Pistole erschossen – seine Eltern, zwei Halbgeschwister sowie Onkel und Tante. Zwei Verwandte konnten sich schwer verletzt retten. Ein Gutachter hatte Wahnvorstellungen und eine krankhafte seelische Störung bei dem Deutschen diagnostiziert.

Gericht: Schütze vermindert schuldfähig

Das Landgericht Ellwangen hatte deshalb eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren wegen Mordes und versuchten Mordes verhängt und die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Das Gericht betrachtet den Schützen als vermindert schuldfähig.

RND/dpa