Dienstag , 22. September 2020
Pendler mit Schutzmasken warten in einer Schlange in der indischen Stadt Kalkutta an einer Bushaltestelle. Quelle: Bikas Das/AP/dpa

Corona: Weltweite Rekordzahl an Neuinfektionen in Indien

In Indien steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter stark. Am Montag hat das Gesundheitsministerium eine neue Rekordzahl für einen einzelnen Tag gemeldet. Bislang haben sich in Indien mehr als 1,1 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Neu Delhi. Indien hat am Montag mit mehr als 40.000 bestätigten Coronavirus-Neuinfektionen einen weiteren Rekordwert für einen einzelnen Tag gemeldet. Die 40.425 Fälle lassen die offizielle Zahl der bislang Infizierten auf 1.118.043 ansteigen, darunter 27.497 Tote im Zusammenhang mit dem Virus.

Das Gesundheitsministerium erklärte am Sonntag, die Sterberate sinke wegen einer effektiven Eindämmungsstrategie und forcierten Tests zunehmend. Zuletzt lag sie bei 2,49 Prozent.

Täglich mehr als 300.000 Proben untersucht

In dem südasiatischen Land mit 1,4 Milliarden Menschen werden fast 10.000 Test pro eine Million Einwohner durchgeführt. Täglich würden inzwischen mehr als 300.000 Proben untersucht, während es im März nur wenige Hundert gewesen seien, erklärte der indische Rat für medizinische Forschung, das führende Gremium des Landes auf diesem Gebiet.

RND/AP