Dienstag , 22. September 2020
Das Tier riss sich von der Leine los und fiel das Kind an. (Symbolbild)

Hund beißt Kind ins Gesicht: Vierjähriger schwer verletzt

In Bayern wurde ein vier Jahre altes Kind von einem Hund angegriffen und schwer verletzt. Während der Mischling, der sich von der Leine losgerissen hatte, das Kind ins Gesicht biss, flüchtete der Hundehalter. Das Kind kam verletzt ins Krankenhaus, der Hundebesitzer konnte gestellt werden.

Geretsried. Ein vierjähriger Junge ist in Bayern von einem Hund angegriffen und schwer verletzt worden. Der Mischling habe sich am Freitagabend von der Leine losgerissen und den Jungen ins Gesicht gebissen, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Kind kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und musste operiert werden. 

Der 28 Jahre alte Hundebesitzer sei nach dem Angriff geflohen, die Polizei habe ihn wenig später in seiner Wohnung angetroffen. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Hund sei mittlerweile im Tierheim.

RND/dpa